Entwicklungsverbund Süd-Ost

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Gemäß der 2013 ins Leben gerufenen „PädagogInnenbildung NEU“ wurden die mit LehrerInnenbildung befassten österreichischen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen angeregt zu kooperieren und künftig gemeinsame Studien für den gesamten Bereich der Sekundarstufe anzubieten.

Mit dem Zusammenschluss der acht tertiären Bildungseinrichtungen (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Karl-Franzens-Universität Graz, KPH Graz ,Kunstuniversität Graz, PH Burgenland, PH Kärnten, PH Steiermark, Technische Universität Graz) zum Entwicklungsverbundes Süd-Ost (EVSO) an den Standorten Steiermark, Kärnten und Burgenland, ist es gelungen, das Kooperationsprojekt „Curricula NEU“ im Herbst 2014 zu starten und gemeinsame Lehramtsstudien in der Primarstufe, der Sekundarstufe Allgemeinbildung sowie der Sekundarstufe Berufsbildung zu entwickeln und umzusetzen.

Seit Start des BA-Curriculums Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung mit dem Wintersemester 2015/16 trifft sich das Entscheidungsgremium des Verbundes – die Steuergruppe des EVSO, vertreten durch (Vize)-RektorInnen der Institutionen, regelmäßig mit folgenden Zielen:

·         Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung für das implementierte Curriculum

·         Optimierung und Weiterentwicklung der Kooperation auf allen Ebenen

·         Strategische Entscheidungsfindungen

·         Entwicklung und Initiierung von Neuerungen

Der Kooperation liegt die Idee zugrunde, ein Lehramtsstudium anzubieten, das den AbsolventInnen eine moderne und solide Ausbildung bietet, um sie bestmöglich auf die Anforderungen der Zeit vorzubereiten.

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.